2000 - 2005


Im Jahr 2000 nahmen wir zum 1. Mal an einer Marschmusikwertung in Neukirchen teil und erreichten unter Stabführer Ludwig Raffelsberger in der Leistungsstufe "B" einen "sehr guten" Erfolg.
Es folgten weitere Teilnahmen an Marschwertungen (2001 in Gmunden in der Stufe "C" mit "ausgezeichneten" Erfolg, 2003 in Vorchdorf in der Stufe "D" mit "ausgezeichneten" Erfolg).
Im Jänner 2002 verstarb im 55. Lebensjahr unser Musikkamerad Andreas Weigl, worauf wir den im Februar geplanten Musikerball absagten.
Die Neugestaltung der Außenfassade unseres Musikheimes mit der Lyra wurde von der Gemeinde bzw. unserer Gönnerin Fr. Dr. Annemarie Koschitz gesponsert.
Am 27. April 2003 wurde die Tunnelanstichfeier der Umfahrung Traunkirchen groß gefeiert.
Die 54. Märchennacht 2003 beschreibt folgender Zeitungsausschnitt am besten: "Noch nie war das romantische Spektakel schöner als in diesem Jahr!"
Unsere Flötistin Barbara de Hoop konnte als 1. Vereinsmitglied das "Goldene Leistungsabzeichen" des OÖ Blasmusikverbandes ablegen.
Am 11. November 2003 erreichte uns die traurige Nachricht vom Tod unseres Musikkameraden Karl Reithner.
2004 feierten wir dann unser 160jähriges Bestandsjubiläum mit einem Zeltfest auf der Bräuwiese.
Höhepunkte des Festes waren sicherlich der Auftritt der bekannten Musikkabarettgruppe "Biermösl-Blosn" sowie der Festzug mit ca. 20 Kapellen aus dem Bezirk und 2 Gastkapellen aus Deutschland. Leider war das Wetter wieder ähnlich schlecht wie schon anl. 150 Jahre Ortsmusik so daß der Festakt im Zelt abgehalten werden mußte.
Im Oktober 2004 übergab Fritz Höller nach 35jähriger Tätigkeit den Taktstock an Ludwig Raffelsberger.